Angela Detmers

Vita

  • Erwachsenenpädagogin
  • Soziologiestudium
  • Ausbildung zur Transaktionsanalytikerin
  • Kommunikationstrainerin
  • Seminarleiterin für Stressbewältigung
  • Seminarleiterin für Kreatives Schreiben

  • Und: Mutter zweier wundervoller Töchter

Slow Life Now

Die Unternehmung Angela Detmers Slow Life Now ist seit fast 30 Jahren erfolgreich am Markt vertreten. Über 20 Jahre waren dies die Schwerpunkt-Themen: Sozialkompetenz für Führungskräfte, Team-Entwicklung, Kundenorientierung, anfangs noch unter der Firmierung Personal + Entwicklung.
Ich war und bin sowohl auf Konzernebene als auch für den Mittelstand und für Organisationen tätig.

Vor etwa 10 Jahren verlagerte sich mein Interesse jedoch deutlich in Richtung Souveränität und Stressresistenz.

Nach den vielen Erfahrungen der vergangenen Jahre war dies meine Erkenntnis:
Es braucht einerseits dringlichst einen Ausstieg aus der reinen Kopfarbeit hinein in den Körper - uns wieder spüren lernen, uns und unserem Körper zuhören wollen und eine gute Selbstfürsorge an den Tag legen. Damit wird die Verbindung zum Thema Achtsamkeit unübersehbar.

Andererseits braucht es eine Stärkung der eigenen Souveränität. Das bedeutet Arbeit an der eigenen Stressresistenz, Auflösung von Helfersyndromen, Nein-sagen lernen, inneren Abstand entwickeln, Unerschrockenheit ausbauen. Gemeinsam mit dem Komplex Slow Life - und all seinen Entschleunigungs-Impulsen – rundet sich damit die Herangehensweise an eine nachhaltige Stressabwehr. Ziel ist das Einmünden in eine souveräne Haltung.

Beispiele aus der Referenzliste

Techniker Krankenkasse, Dräger AG, Flughafen Hamburg, Stadtreinigung Hamburg, Provinzialversicherung, Kreissparkasse, UKE Hamburg, Daimler AG, Hahn & Co (ehem.), TÜV Nord/Sachsen-Anhalt, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Propstei Nassau

Ich arbeite prozessorientiert mit der Konzentration auf Stärken.

Mein Schulterschluss gilt dabei stets den Menschen, nicht den Weisheiten.

Stärkenprofil

die Freiheit von jedem Dogma,
... eine warmherzige, wertschätzende Haltung gegenüber allen Teilnehmern ... die Kunst der zugewandten Provokation, ... stärken und versöhnen, ... ein tiefer Respekt vor den eigenen Lösungspotentialen eines Menschen,
... die positive Nutzung der Ressource Entschleunigung ...

Methoden

Plenum, Einzel- und Gruppenarbeit, wenig Theorie, erlebnis- und praxisorientierte sowie kreative Übungen mit spielerischen Impetus,
verschiedene Entspannungstechniken u. v. m.

Ich arbeite mit den Modellen der Transaktionsanalyse, der Systemik sowie mit Elementen aus der Gestalt-, Schreib- und Kunsttherapie.

Netzwerk

Ich arbeite in einem erprobten Netzwerk mit drei erfahrenen KollegInnen aus Berlin, Hamburg und Lübeck.

Ab einer Gruppenstärke von ( in der Regel) 16 TN arbeite ich mit einem/r Co-Trainer/in